06. - 13.06.18           En

Jenseits des Spiegels

D 2017 | 90 Min. | DCP | DF Neue deutsche Filme

NDR Filmpreis für den Nachwuchs
Creative Energy Filmpreis

Julia zieht mit ihrem Mann Felix und ihrem Sohn Niko auf den Bauernhof ihrer
Schwester Jette, die vor einem Jahr auf tragische Weise ums Leben kam. Die junge Frau erhofft sich dadurch die traumatischen Ereignisse der Vergangenheit zu überwinden, doch für Julia bleibt Jette allgegenwärtig – sie glaubt sogar, deren Stimme zu hören. Als die Zweifel an Jettes Suizid immer größer werden, versucht Julia herauszufinden, was in den letzten Tagen im Leben ihrer Schwester geschehen ist. Als ihr Sohn Niko beim Spielen in den See fällt und fast ertrinkt, spitzt sich die Lage zu: Angeblich ist er von jemandem gestoßen worden. Während Felix überzeugt ist, dass sein Sohn sich das im Fieberwahn nur einbildet, spürt Julia, dass diese dunkle Gestalt real ist. Sie versucht verzweifelt, sich und ihre Familie zu schützen, doch Felix hält seine Frau inzwischen für ebenso geisteskrank wie Jette. Und auch Nikos Verhalten seiner Mutter gegenüber verändert sich...

„Jenseits des Spiegels“ ist ein spannungsgeladener Mystery-Thriller, der im Rahmen der NDR Nordlichter-Reihe „Mystery“ entstanden ist. Gekonnt spielt Regisseur Nils Loof mit klassischen Genreelementen und fesselt den Zuschauer bis zur letzten Sekunde.
 

Regie: Nils Loof
Buch: Ingo Lechner, Jens Pantring
Kamera: Marius von Felbert
Schnitt: Lars Jordan
Musik: Pit Przygodda
Mit: Julia Hartmann, Bernhard Piesk, Oskar von Schönfels, Petra Kelling
Redaktion: Daniela Mussgiller (NDR)
Produktion: Skalar Film
Produzenten: Rike Steyer
Verleih: Studio Hamburg Enterprises

Trailer ansehen       Teilen

Nils Loof

NILS LOOF wurde 1970 in Langenhagen bei Hannover geboren und studierte an der Kunsthochschule Kassel Visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt Film und Fernsehen. Er arbeitete zunächst als Kameramann und realisierte Projekte für die Werbung und fürs Fernsehen, u.a. Magazinbeiträge, Livesendungen, Features und Reportagen. Inzwischen ist er als Autor und Regisseur tätig und unterrichtet zudem als Professor für Filmgestaltung an der Hochschule Hannover. Seine Kurzfilme wurden mehrfach ausgezeichnet.

Filmografie: (Auswahl): Jenseits des Spiegels (2017), Playground:Love (2015), Puppenjungs – Der Fall Haarmann (2009), Das Kuckucksei (2004), Wahlverwandtschaften (2001), Mooman (1997)

Vorführtermine

09.06.18 | 19:00 Uhr| vhs Forum, Emden
10.06.18 | 13:15 Uhr| Cinestar 5, Emden