12. - 19.06.19           En

Creative Energy Filmpreis

Der von einer unabhängigen Fachjury vergebene Creative Energy Filmpreis würdigt in besonderer Weise außergewöhnliche kreative Energie und beeindruckende Einzelleistungen im Zuge der Produktion eines Programm füllenden Spielfilms. Die Festivalleitung nominiert hierfür mindestens vier Filme aus dem Kreis der deutschsprachigen Wettbewerbsbeiträge. 

Der Jurypreis ist mit € 5.000,00 dotiert und wird von den Stadtwerken Emden ausgestattet.

Jury

Volker Bergmeister

studierte Kommunikations- und Politikwissenschaften an der Ludwig-Maximilian-Universität München. Seit rund drei Jahrzehnten ist er als Medienjournalist und TV-Kritiker für Zeitungen und Magazine tätig. Er sitzt regelmäßig in Nominierungskommissionen und Jurys, in diesem Jahr u.a. für den Robert-Geisendörfer-Preis. 

 

Cathrin Ehrlich

studierte Theaterwissenschaften und Germanistik an der FU Berlin. Von 1991 bis 2002 war sie Geschäftsführerin der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und anschließend bei ZDFtheaterkanal, ZDFkultur und 3sat tätig. Sie ist Leiterin des FernsehfilmFestivals in Baden-Baden und des Fernsehkrimi-Festivals in Wiesbaden.

Thomas Gehringer

studierte an der Universität Dortmund Journalistik. Seit dem Abschluss als Diplom-Journalist 1988 ist er in Köln als freiberuflicher Journalist tätig. Er schreibt für epd medien, den “Tagesspiegel” und andere regionale Tageszeitungen, ist seit 2005 regelmäßig Mitglied in Jurys und Nominierungskommissionen des Grimme-Preises.

Dorothee Schön

absolvierte ein Filmstudium mit dem Schwerpunkt Dokumentarfilm an der Hochschule für Film und Fernsehen in München. Seit 1986 arbeitet sie als freie Drehbuchautorin und hat bisher mehr als 30 TV- und Kinofilme sowie Serien geschrieben, u.a. zahlreiche „Tatort“-Krimis sowie preisgekrönte Filme wie „Frau Böhm sagt Nein“, „Der letzte schöne Tag“ oder die Serie „Charité“.