06. - 13.06.18           En

Le Brio | Die brillante Mademoiselle Neïla
Le Brio

F/B 2017 | 95 Min. | DCP | OmU | Drama | DE Programm für Kindergärten & Schulen Internationale Reihe Eröffnungsfilm

SCORE Bernhard Wicki Preis

Unsere Altersempfehlung: ab 14 Jahren, noch keine FSK 
Neïla Salah hat es geschafft. Sie wurde an der renommierten Pariser Assas Law School angenommen und ist auf dem Weg, sich ihren großen Traum zu erfüllen und Anwältin zu werden. Doch schon am ersten Tag läuft alles schief. Neïla kommt zu spät – ausgerechnet zur Vorlesung von Professor Pierre Mazard, der für sein provokantes Verhalten und seine verbalen Ausfälle bekannt ist. In seiner so gar nicht politisch-korrekten Art nimmt er die junge Studentin vor versammeltem Hörsaal sofort aufs Korn. Doch diese Begegnung bleibt nicht ohne Folgen. Mazard sieht sich Rassismus-Vorwürfen ausgesetzt und wird von der Universitätsleitung vor die Wahl gestellt: Entweder er verlässt die Uni oder er glättet die Wogen, indem er Neïla hilft, einen prestigeträchtigen juristischen Rhetorikwettbewerb zu gewinnen. Neïla ist alles andere als begeistert – schließlich könnten sie und der zynische, elitäre Professor nicht unterschiedlicher sein. Und doch gelingt es den beiden mit der Zeit, hinter die spröde Fassade des anderen zu blicken. Und sie entdecken, dass es einiges voneinander zu lernen gibt...

Mit Witz und jeder Menge Charme gelingt Regisseur Yvan Attal eine wunderbare Komödie, in der der unfreiwilllige Zusammenprall zweier starker Charakterköpfe beider Leben nachhaltig verändert. Camélia Jordana erhielt dieses Jahr für ihre Leistung als Neïla einen César als Beste Nachwuchsdarstellerin.

Foto: SquareOne/Universum

Französische Fassung mit deutschen Untertiteln
Fächer: Deutsch, Französisch, Politik, Sozialkunde
Themen: Frankreich, Rhetorik, Rassismus, Jura, Frauen, Vorurteile, Motivation
 

 

Regie: Yvan Attal
Buch: Victor Saint Macary, Yael Langmann, Noe Debre und Yvan Attal in Zusammenarbeit mit Bryan Marciano, basierend auf einer Idee von Victor Saint Macary
Kamera: Remy Chevrin
Schnitt: Celia Lafitedupont
Musik: Michael Brook
Mit: Daniel Auteuil, Camélia Jordana
Produktion: Chapter 2, Moonshaker, Pathe Production, France 2 Cinema, CN6 Productions
Produzenten: Dimitri Rassam, Benjamin Elalouf
Verleih: SquareOne Entertainment und Universum Film

Trailer ansehen       Teilen

Yvan Attal

YVAN ATTAL wurde 1965 in Tel Aviv geboren und wuchs in einem Vorort von Paris auf. Als 19-Jähriger begann er seine Schauspielausbildung am Cours Florent in Paris. Der Durchbruch als Schauspieler gelang ihm 1989 mit „Un monde sans pitié | Eine Welt ohne Mitleid“ von Éric Rochant, für den er 1990 mit dem César als Bester Nachwuchsdarsteller ausgezeichnet wurde. Attal stand u.a. für Michael Winterbottom, Steven Spielberg und Claude Lelouch vor der Kamera. Sein Debüt als Regisseur feierte er 2001 mit „Meine Frau, die Schauspielerin“, die ihm eine César-Nominierung einbrachte.
 

Filmografie: Die brillante Mademoiselle Neïla (2017), The Jews (2016), Do Not Disturb (2012), New York, I Love You (2009), Happy End mit Hindernissen (2003), Meine Frau, die Schauspielerin (2001), I Got a Woman (1997)

Vorführtermine

06.06.18 | 19:00 Uhr| Neues Theater, Emden
06.06.18 | 19:00 Uhr| Cinestar 2, Emden
06.06.18 | 19:00 Uhr| Kurtheater, Norderney
09.06.18 | 16:30 Uhr| Neues Theater, Emden