12. - 19.06.19           En

Burn Burn Burn

UK 2015 | 106 Min. | DCP | OmU | Road-Movie | Tragikomödie | DE New British & Irish Cinema

SCORE Bernhard Wicki Preis
AOK Filmpreis

Seph und Alex stehen unter Schock, als ihr bester Freund Dan stirbt. Aber der hat einen letzten Wunsch, um den er seine beiden Freundinnen bittet: Sie sollen seine Asche an vier vorbestimmte Orte bringen und dort verstreuen. Mit Dans Asche, in einer Tupperdose sicher im Handschuhfach verstaut, begeben sie sich auf einen Road Trip quer durch England. In den letzten Wochen seiner Krankheit hat Dan ein Videotagebuch geführt und gibt ihnen mit seinem schräg-charmanten Humor mal bissig, mal bewegend posthum Anweisungen für die Reise – und deckt dabei das eine oder andere gut gehütete Geheimnis auf...

„Burn Burn Burn“ ist eine aufrichtig erzählte, schwarzhumorige Tragikomödie über die Absurditäten und Tragödien des Lebens, über Trauer und Freundschaft, brillant gespielt und mit gut inszenierter Situationskomik. Ein Film über das Erwachsenwerden und eine Ode an die Freundschaft.

Regie: Chanya Button
Buch: Charlie Covell
Kamera: Carlos De Carvalho
Schnitt: Mark Trend
Musik: Marc Canham, Candy Says
Mit: Laura Carmichael, Chloe Pirrie, Jack Farthing, Joe Dempsie, Alison Steadman
Produktion: Young Button Productions, Rather Good Films
Produzenten: Chanya Button, Daniel- Konrad Cooper, Tim Phillips
Weltvertrieb: Urban Distribution International

Trailer ansehen       Teilen

Chanya Button

sammelte bereits sehr jung erste Erfahrungen in der Filmbranche u.a. als Regieassistentin für „Harry Potter“-Filme. Sie studierte zunächst Englisch in Oxford, bevor sie mit einem Master im Fach Theater-Regie abschloss. Anschließend hat sie bei Warner Bros. in der Kreativabteilung u.a. für Produktionen wie „Sherlock Holmes“ und „Edge of Tomorrow“ sowie das British Film Institute und am Theater gearbeitet. „Burn Burn Burn“ ist ihr Debütfilm als Regisseurin und Produzentin.

Filmografie: Burn Burn Burn (2015), Alpha: Omega (2013), Fire (2012), Frog/Robot (2011)