12. - 19.06.19           En

Blind Spot
Blindsone

N 2018 | 98 Min. | DCP | OmU Internationale Reihe

SCORE Bernhard Wicki Preis
AOK Filmpreis

Tea führt scheinbar ein ganz normales Teenagerdasein. Nach dem Sportunterricht macht sie sich gemeinsam mit einer Freundin auf den Heimweg. Zuhause isst sie noch etwas, spricht mit ihrer Mutter, geht ins Bad – und dann kommt der Moment, in dem sich ihr Leben und das ihrer ganzen Familie schlagartig verändert. Weder ihre Mutter, noch ihr Vater haben mit einer solchen Katastrophe gerechnet. Plötzlich müssen die besorgten Eltern im Krankenhaus nicht nur um das Leben ihrer Tochter bangen, sondern sich auch der Realität stellen, dass ihr Kind mit viel größeren Problemen zu kämpfen hat als angenommen.

„Blind Spot“ handelt von einer schwierigen Mutter-Tochter-Beziehung und von jenen Grauzonen des Geistes, die nur schwer zu entdecken sind. In ihrem bewegenden Regiedebüt war Tuva Novotny ganz nah dran an ihren wunderbar authentischen Darstellern – der Film wurde in nur einer einzigen Sequenz, ohne Schnitt, gedreht.

Regie: Tuva Novotny
Buch: Tuva Novotny
Kamera: Jonas Alarik
Musik: Jacob Kirkegaard
Mit: Pia Tjelta, Anders Baasmo Christiansen, Per Frisch, Oddgeir Thune, Marianna Krogh, Nora Mathea Øien
Produktion: Nordisk Film Production A/S
Produzenten: Elisabeth Kvithyll
Verleih: offen
Weltvertrieb: TrustNordisk

Trailer ansehen       Teilen

Tuva Novotny

TUVA NOVOTNY wurde 1979 in Stockholm geboren und gilt als eine der produktivsten Schauspielerinnen Schwedens. Sie war u.a. in „Rosemari“ (2016), „A War“ (2015) und „Jalla! Jalla! Wer zu spät kommt...“ (2000) zu sehen. Mit „Blind Spot“ gibt sie ihr Regiedebüt, das beim Festival in Kopenhagen mit dem New Talent Grand Prix und in San Sebastian mit dem Preis für die beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde.
 

Filmografie: Blind Spot (2018)

Vorführtermine

15.06.19 | 19:00 Uhr| CineStar 4, Emden
16.06.19 | 11:00 Uhr| CineStar 5, Emden