07. - 14.06.23           En

Platzen

D 2022 | 86 Min. | DCP | UA Neue deutsche Filme

DGB Filmpreis

Angel, Kelvin, Somaia, Jemo, Ifraz, Festim, Nedjat, Ayat und Batoul gehen in die sechste Klasse der Vigeliusschule II in Freiburg. Sie kommen aus 12 Ländern und sprechen 14 Sprachen. Sie sind Immigrantenkinder erster, zweiter und sogar dritter Generation. Und sie alle suchen ihren Platz in unserer Gesellschaft, in der Welt, im Leben. Graham Smith ist ein amerikanischer Choreograph, der seit 7 Jahren am Theater Freiburg arbeitet. Er will mit seinen Projekten etwas verändern. Impulse geben. Und er will etwas erfahren: Was diese Kinder umtreibt, wer ihre Helden sind, wo ihre Stärken, ihre Schwächen, was ihre Visionen? All das möchte er auf die Bühne bringen, er will Kunst machen, denn das ist sein Job. Aber die Kids sind mit ihrem eigenen Leben schon mehr als genug beschäftigt...

Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft, da sind sich alle einig. Es wird viel über sie geredet. Über ihre Perspektiven und Chancen. Und wie Integration gelingen kann. Aber wer sind diese Kinder überhaupt? Dieser Frage geht Regisseur Jakob Reinhart mit seinem Dokumentarfilm „Platzen“ nach: „Der Choreograph Graham Smith bringt mit seinen Schulprojekten Licht in ein dunkles Eck unserer Gesellschaft. Dort, wo wir nicht so gerne hinschauen. Gleichzeitig sind seine Projekte eine Begegnung auf Augenhöhe, geprägt von Respekt und Verständnis. So bieten sie für diese Kinder eine Hand aus der Mitte der Gesellschaft, die sie sonst nicht gereicht bekommen.“ (Jakob Reinhart)

Regie: Jakob Reinhart
Buch: Jakob Reinhart
Kamera: Boris Burghardt, Zusatzkamera: Stephan Schneider, Jan Raiber, Julian Springhardt
Schnitt: Valerie Haaf-Seidel, Sascha Seidel
Musik: Thomas Gärtner, Thomas Jeker
Mit: Protagonisten/Protagonists: SchülerInnen der Vigeliusschule II Gemeinschaftsschule am Stadttheater Freiburg
Produktion: PAXFILM GmbH / Jakob Reinhart, Jan Galli
Verleih: offen

Teilen

Jakob Reinhart

JAKOB REINHART ist freier Autor, Regisseur und Produzent. Er hat Medienkunst an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe (HfG) und in Buenos Aires, Argentinien, studiert. Er schrieb u.a. Drehbücher für „Tiere bis unters Dach“ und für den Kurzfilm „Bleifrei“ (2017). Zudem dreht Reinhart auch Werbefilme und ist seit 2018 Produzent der PAXFILM GmbH. 

Filmografie: Platzen (2022), No es fácil – Kinder von Che (2008)