12. - 19.06.19           En

Gruppe Spur - Die Maler der Zukunft!

D 2019 | 85 Min. | DCP | OmenglU Neue deutsche Filme

Porträt der Gruppe SPUR, die zur künstlerischen Avantgarde Deutschlands nach 1945 zählt und mit ihrer Kunst, ihren Manifesten und politischen Aktionen entscheidend zur gesellschaftlichen Aufbruchsstimmung der 60er Jahre beitrug. Die Münchner Künstler Heimrad Prem, Helmut Sturm, HP Zimmer, Lothar Fischer und zeitweise der Politaktivist Dieter Kunzelmann waren als Gruppe SPUR Teil der Situationistischen Internationale um den französischen Künstler und Revolutionär Guy Debord und haben in den 60er Jahren durch den medienwirksamen „Bense“-Skandal und den SPUR-Prozess wegen Pornografie und Gotteslästerung große Öffentlichkeit erlangt. Sie waren eine der bedeutendsten Künstlergruppen der deutschen Nachkriegszeit und sind doch weitgehend unbekannt. 

„Für uns Grund genug, uns auf eine filmische Spurensuche zu begeben. Der Film stellt ihr Gesamtkunstwerk im Zusammenhang der damaligen Zeit vor, sucht nach den Gründen für ihre gewählte Kunstform und blickt in die Abkehr von bisherigen Malgewohnheiten. Er verfolgt die Wirkungskraft und Bedeutung der SPUR bis in unsere Gegenwart hinein, denn auch renommierte Museen wie das Lenbachhaus München, die Neue Nationalgalerie Berlin und die Kunsthalle Emden besitzen heute je eine große SPUR-Sammlung. Unser Film verschafft der SPUR die Aufmerksamkeit, die diese besonderen Künstler schon lange verdienen.“ (Sabine Zimmer)

Regie: Sabine Zimmer
Buch: Sabine Zimmer
Kamera: Marcus Winterbauer
Schnitt: Antonia Fenn, Kai Wido Meyer
Musik: Markus Acher, Cico Beck
Produktion: RH Dokufilmproduktion, Crossend Filmproduktion
Produzenten: Rainer Höcherl. Produktionsleitung: Sandra Budesheim
Verleih: Absolut Medien

Trailer ansehen       Teilen

Sabine Zimmer

SABINE ZIMMER ist studierte Juristin mit 1. Staatsexamen. Sie hat 15 Jahre hauptberuflich im Spielfilmbereich als Script Supervisor bei diversen Spielfilm- und Fernsehproduktionen gearbeitet. Von 2004 bis 2007 absolvierte sie ein Regiestudium an der Filmschule Filmarche Berlin, spezialisierte sich auf Dokumentarfilm und arbeitet seitdem als freie Autorin und Regisseurin in Berlin. Ihr Dokumentarfilm „Auf dünnem Eis – Die Asylentscheider“, den sie 2017 mit Sandra Budesheim gemacht hat, lief 2017 beim Int. Filmfest Emden-Norderney. 
 

Filmografie: Gruppe SPUR – Die Maler der Zukunft! (2019), Auf dünnem Eis – Die Asylentscheider (2017), Co-Regie: Sandra Budesheim

Vorführtermine

16.06.19 | 11:00 Uhr| CineStar 4, Emden
18.06.19 | 18:45 Uhr| CineStar 4, Emden