12. - 19.06.19           En

Das zweite Leben des Monsieur Alain
Un homme pressé

F 2018 | 100 Min. | DCP | OmU Internationale Reihe

AOK Filmpreis

Alain ist ein erfolgreicher und viel beschäftigter Geschäftsmann in einem Automobilkonzern. Ständig rennt er der Zeit hinterher, sein Privatleben hat er zugunsten des Unternehmenserfolgs längst aufgegeben. Bis ihn eines Tages ein Schlaganfall jäh stoppt und aus seinem gewohnten Gang reißt. Alain erleidet schwere Sprach- und Gedächtnisstörungen. Geschockt von der Aphasie versucht er mit Hilfe der jungen Logopädin Jeanne seine Probleme in den Griff zu bekommen. Dafür muss er dringend seine Prioritäten überprüfen und sich Zeit nehmen. Voller Geduld und Ausdauer lernen Alain und Jeanne sich schließlich kennen und versuchen – jeder auf seine Weise – ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. 

„Ich wollte vor allem die Zerbrechlichkeit des Lebens und des menschlichen Wesens thematisieren“, so Regisseur Hervé Mimran. Basierend auf der Autobiografie eines französischen Konzernmanagers ist seine Tragikomödie „Das zweite Leben des Monsieur Alain“ ein Weckruf für alle, die nicht mehr wahrnehmen, wie sehr sie sich in der unerbittlichen Anstrengung der Gegenwart selbst versklaven. 

Regie: Hervé Mimran
Buch: Hervé Mimran, Hélène Fillières, basierend auf einem Roman von Christian Streiff
Kamera: Jérôme Alméras
Schnitt: Célia Lafitedupont
Musik: Balmorhea
Mit: Fabrice Luchini, Leïla Bekhti, Rebecca Marder, Igor Gotesman, Clémence Massart
Produktion: Gaumont, Albertine Productions, France 2 Cinéma
Produzenten: Sidonie Dumas, Matthieu Tarot
Verleih: NFP marketing & distribution*

Trailer ansehen       Teilen

Hervé Mimran

HERVÉ MIMRAN ist ein französischer Filmregisseur und Drehbuchautor. Er begann seine Filmkarriere 1992 mit dem Kurzfilm „Dansons“ als Assistent. Anschließend arbeitete er für das französische Fernsehen. Im Jahr 2006 lernte er Géraldine Nakache am Set von „Comme t’y es belle!“ kennen, für das er das Drehbuch schrieb – ein entscheidendes Treffen. Denn vier Jahre später schreiben und realisieren sie gemeinsam „Tout ce qui brille“. Dank dieses Films gewinnt Mimran mehrere Preise.

Filmografie: Das zweite Leben des Monsieur Alain (2018), Comme des frères (2012, Nours York (2012), La Minute Blonde (TV, 2004), Le grand journal de Canal+ (TV, 2004)

Vorführtermine

15.06.19 | 19:00 Uhr| CineStar 1, Emden
16.06.19 | 15:30 Uhr| CineStar 5, Emden