12. - 19.06.19           En

Das Tagebuch der Anne Frank

D 2016 | 128 Min. | DCP | OF | Coming-of-Age | Drama | Historienfilm Programm für Kindergärten & Schulen

FSK: 12, empfohlen ab 12 Jahren, für 7. – 13. Klasse

Die 15-jährige Anne Frank muss 1934 vor den Nazis nach Amsterdam fliehen. Als sich die Situation für Juden auch dort dramatisch verschlechtert, tauchen Anne Frank und ihre Familie in einem Hinterhaus unter. In ständiger Angst vor Bomberangriffen und der Entdeckung durch die Nazis führt sie knapp zwei Jahre lang Tagebuch ... bis ihr Versteck auffliegt.

Ein Film von großer Intensität, der nah an der Person Anne bleibt: ihre Träume als junges Mädchen, ihre Konflikte und erschütternd klare Sicht auf die Geschehnisse. „Mit einer höchst eindrucksvollen Hauptdarstellerin findet der Film einen respektvollen Umgang mit dem weltbekannten Bestseller, den er dezent aktualisiert, ohne seine Authentizität zu schmälern.“ film-dienst

Fächer: Deutsch, Geschichte, Politik, Gesellschaftskunde, Religion, Ethik, Werte & Normen, Psychologie, Kunst
Themen: Nationalsozialismus, Literatur, Identität, Pubertät, Biografie, Krieg, Flucht
Unterrichtsmaterialien: http://www.kinofenster.de/download/kf1603-anne-frank-pdf/

Regie: Hans Steinbichler
Buch: Fred Breinersdorfer
Kamera: Bella Halben
Schnitt: Wolfgang Weigl
Musik: Sebastian Pille
Mit: Lea van Acken, Martina Gedeck, Ulrich Noethen, Stella Kunkat, André Jung, Margarita Broich, Leonard Carow, Arthur Klemt, Gerti Drassl
Produktion: AVE, Zeitsprung Pictures
Co-Produktion: Universal Pictures International
Produzenten: M. Walid Nakschbandi, Michael Souvignier
Verleih: Universal Pictures International Germany

Trailer ansehen       Teilen