12. - 19.06.19           En

Auf dünnem Eis – Die Asylentscheider

D 2017 | 96 Min. | Blu-ray | DF Neue deutsche Filme

DGB Filmpreis

Rund 700.000 Asylanträge wurden 2016 von den Entscheidern des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (abgekürzt BAMF) entschieden. Doch noch immer warten über 400.000 Asylbewerber auf ihre Anhörung. „Auf dünnem Eis“ blickt hinter die Kulissen des BAMF und begleitet vier Verfahren. Von der Anhörung, in der die Asyl-Gründe im persönlichen Gespräch geprüft werden, bis zum Moment, in dem die Geflüchteten ihren Bescheid in den Händen halten, vergehen Monate voller Ungewissheit. Stets ringen die Entscheider um die
richtige Balance zwischen Empathie und Distanz, wohl wissend, dass Recht und Gerechtigkeit oft nicht in Einklang zu bringen sind und jede falsche Entscheidung schicksalhafte Auswirkungen für die Geflüchteten haben kann. Ganz ohne zusätzlichen Kommentar lassen die Filmemacherinnen Sabine Zimmer und Sandra Budesheim die Zuschauer hautnah beim Entscheidungsprozess – von der Anhörung bis zum Bescheid – dabei sein. Man lernt die Menschen kennen, deren Lebensweichen neu gestellt werden. „Auf dünnem Eis“ bricht die große Politik auf den Einzelfall herunter und gibt den nackten Zahlen Gesichter. Ein Film über Zwänge, Nachdenklichkeit, Moral und die unmögliche Aufgabe, immer das Richtige zu tun.
 

Regie: Sandra Budesheim, Sabine Zimmer
Buch: Sandra Budesheim, Sabine Zimmer
Kamera: Marcus Winterbauer
Schnitt: Julia Wiedwald
Musik: Christoph Schauer
Redaktion: Diana Kraus (ZDF/Das kleine Fernsehspiel), Kathrin Brinkmann (ZDF/Arte Thema)
Produktion: HANFGARN & UFER Filmproduktion
Produzenten: Andrea Ufer
Verleih: NEW DOCS / Elina Kewitz

Trailer ansehen       Teilen

Sandra Budesheim, Sabine Zimmer

SABINE ZIMMER ist studierte Juristin und lebt in Berlin. Sie hat 15 Jahre hauptberuflich im Spielfilmbereich als Script Supervisor/Continuity bei Film- und TV-Produktionen gearbeitet (u.a. bei „Lola rennt“). Von 2004 bis 2007 absolvierte sie ein Regiestudium an der Filmarche Berlin und spezialisierte sich auf Dokumentarfilm.

SANDRA BUDESHEIM schloss 2007 ihr Studium in „Digital Filmmaking“ am SAE Institut Berlin mit dem Schwerpunkt „Menschenrechte im Film“ ab. Parallel studierte sie Regie an der Filmarche Berlin. 2014 ging sie nach Barcelona. Für ihre Filme pendelt sie zwischen Berlin und Barcelona. Gemeinsam mit Sabine Zimmer realisiert sie Dokumentationen, u.a. für ZDF, Arte und WDR.