12. - 19.06.19           De

Es hätte schlimmer kommen können - Mario Adorf

D 2018 | 98 Min. | DCP | DF New German Films

Director Dominik Wessely looks back on the life and unique career of German actor Mario Adorf and tells of his passion for theatre, cinema, singing and writing stories. The film provides us with previously hidden insights into Mario Adorf‘s private life, his view of the world, politics, love and even ageing.

Director: Dominik Wessely
Script: Dominik Wessely
Photographer: Hajo Schomerus
Editor: Annette Muff
Music: Maciej Sledziecki
Cast: Mario Adorf, Senta Berger, Margarethe von Trotta, Marek Lieberberg
Production company: Coin Film
Producer: Herbert Schwering, Christine Kiauk
Distributor: NFP marketing & distribution*

Share

Dominik Wessely

DOMINIK WESSELY wurde 1966 in Berlin geboren. Er studierte Neuere Geschichte, Kunstgeschichte und Philosophie in München sowie Regie/Dokumentarfilm an der Filmakademie Baden-Württemberg. In seinem Debüt „Die Blume der Hausfrau“ (1998) verschmischte er die beobachtende Methode des Dokumentarfilms mit Elementen des Genrekinos, wofür er viel Anerkennung bekam. 2002 wurde seine Doku-Serie „Broadway Bruchsal“ mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. 2016 gab er sein Spielfilmdebüt mit dem Kinder-Abenteuerfilm „Nellys Abenteuer“, der auf 50 Filmfestivals in 30 Ländern weltweit lief und mehrfach ausgezeichnet wurde.

Filmography: (Auswahl): Es hätte schlimmer kommen können – Mario Adorf (2019), 24h Bayern – Ein Tag Heimat  (2017), 24h Berlin  (2009), Die Unzerbrechlichen (2006), Die Blume der Hausfrau (1998)

Screenings

16.06.19 | 18:00 h| CineStar 4, Emden
19.06.19 | 19:00 h| CineStar 4, Emden