09. - 16.06.21           De

Weserlust Hotel im Anschluss: All inclusive

D 2017 | | DCP | DF | UA New German Films

„Weserlust Hotel” is a film about a film. It looks behind the scenes of the feature film „All inclusive”, which deals with the implementation of inclusion. In addition to professional actors, special / disabled actors take over the main and secondary roles, as well as camera, costume and equipment. They take us into their world and lead us to the edges of our comfort zone – and sometimes even beyond.

Director: Eike Besuden / Verleih/Distr. Verleih/Distr.
Script: Eike Besuden
Photographer: André Krüger, Ole von Öhsen
Music: Fabian Teichmann
Production company: Pinguin Studios
Producer: Eike Besuden
Distributor: Weserlust Hotel: REALFICTION, Köln, Verleih All Inclusive: Pinguin Studios, Bremen

Watch Trailer       Share

Eike Besuden / Verleih/Distr. Verleih/Distr.

EIKE BESUDEN wurde 1948 in Wildeshausen/Oldenburg geboren. Er begann 1976 bei Radio Bremen als Autor, Moderator und Redakteur zunächst beim Hörfunk und ging dann zum Fernsehen. 1995 gründete er eine Filmproduktion für Dokumentationen, Features und Spielfilme für Kino und Fernsehen. Sein Film „Verrückt nach Paris“ lief 2002 beim Filmfest Emden-Norderney und gewann den Bernhard Wicki Preis. „Finnischer Tango“ wurde auf Norderney gedreht und lief 2008 ebenfalls auf dem Filmfest, ebenso wie 2010 „Deckname Cor“.

Filmography: (Auswahl): Weserlust Hotel (2017), Gibsy – Die Geschichte des Boxers Johann Rukeli Trollmann (2012), Faust II Reloaded“ (2010), Deckname Cor - Das dramatische Leben des Max Windmüller (2010), Verrückt nach Paris (2002)