12. - 19.06.19           De

Messi and Maud
La Holandesa

NL/D 2017 | 92 Min. | DCP | OmU | DE International

SCORE Bernhard Wicki Award

While on vacation in Chile, Dutch tourist Maud abandons her husband to travel alone. When she befriends Messi, a local boy who fills a void in her heart, the pair embark on a road trip to reinvent themselves.

Director: Marleen Jonkman
Script: Daan Gielis
Photographer: Jeroen de Bruin
Editor: Wouter van Luijn, Katarina Türler
Music: Daniel Sus, Matthias Klein
Cast: Rifka Lodeizen, Cristobal Farias, Guido Pollemans
Production company: Smarthouse Films, FATT Productions, Leitwolf TV- und Filmproduktion, Lucho Films
Producer: Danielle Guirguis
Distributor: déjà-vu film

Watch Trailer       Share

Marleen Jonkman

MARLEEN JONKMAN wurde 1979 in den Niederlanden geboren und hat Film an der Universität Amsterdam sowie Regie an der Netherlands Film Academy studiert. Ihr Abschlussfilm „Dochter | Daughter“ mit Matthias Schoenaerts lief 2005 auf Filmfestivals und wurde mehrfach ausgezeichnet. Seitdem hat sie mehrere Kurz- und Fernsehfilme realisiert und arbeitet als Gastdozentin an der Netherlands Film Academy. Mit „Messi and Maud“ gibt sie ihr Spielfilmdebüt, das 2017 seine Premiere beim Filmfestival in Toronto feierte.
 

Filmography: Messi and Maud (2017), Verre Vrienden (2010, TV), Iedereen die iets betekent (2009, Kurzfilm), Dao (2008, Kurzfilm), Dochter (2005, Kurzfilm)