06. - 13.10.21           De

Die Olchis – Willkommen in Schmuddelfing

D 2020 | 86 Min. | DCP | DF Program for Schools & Kindergarten Children's Filmfest

Was für ein herrlicher Gestank! Als die Olchis auf ihrem zahmen Hausdrachen Feuerstuhl durch die Gegend fliegen, steigt ihnen über dem Städtchen Schmuddelfing, wo kürzlich der letzte Müllmann gekündigt hat, ein so wunderbar-olchiger Gestank entgegen, dass sie den Ort gleich als ihre neue Heimat wählen. Sie steuern zielsicher die Müllkippe von Schmuddelfing an und richten sich häuslich ein. Hier tüftelt der elfjährige Max gemeinsam mit dem genial-verrückten Professor Brausewein und dessen Nichte Lotta an einem Destinkomaten – einer Maschine, die den Müllgestank aufsaugen und neutralisieren soll. So richtig gut funktioniert das allerdings noch nicht. Als Max die Olchis auf der Müllhalde trifft, wird ihm sofort klar, dass sie die perfekte Lösung sind: Sie essen Müll! Alles wäre in Ordnung, wenn es nicht noch die Pläne des skrupellosen Bauunternehmers Hammer gäbe: Er will die Müllhalde durch einen Wellness-Tempel ersetzen. Müssen die Olchis nun wieder weiterziehen? Kurzerhand tun Max und Lotta sich mit den Olchi-Kindern zusammen und schmieden einen Plan, um den Bösewicht aufzuhalten.

Sie sind grün und sie lieben Müll: Die Olchis sind superstarke, gut gelaunte Wesen, die am liebsten im Schlamm baden – und sich dabei pudelwohl fühlen!  Die zahlreichen Bücher rund um die beliebten Figuren von Erfolgsautor Erhard Dietl wurden in dreizehn Sprachen übersetzt und verkauften sich 5 Millionen Mal. Jetzt erobern die fröhlich-faulen, fliegenumschwirrten Müllhalden-Bewohner mit ihren Abenteuern die große Leinwand. 

1.-3. Klasse, Prädikat besonders wertvoll
Themen:
Familienleben, Mülldeponie, Abfall, Lebensmittel, Wissenschaftler, Ekel, grüne Monster
Unterrichtsmaterial: Vision Kino (PDF), Schulkino (Link zur Homepage)

Termine Schulvorstellungen:
Aurich:
Do, 07.10., 09:45 Uhr (A11)
Emden: Di, 12.10., 08:30 Uhr (E11) 
Leer: Mi, 06.10., 09:15 Uhr (L11)
Papenburg: Do, 07.10., 08:30 Uhr (P11)

Director: Jens Møller, Toby Genkel
Script: Toby Genkel, John Chambers, basierend auf den Büchern von Erhard Dietl
Photographer: Animation: Grid Animation
Editor: Annette Kiener, Paulo Jorge Rodrigues Marques, Sascha Wolff-Täger
Music: Andreas Radzuweit / Das Bo & Fayzen (Titelsong)
Voices: Annemarie Carpendale, Wayne Carpendale
Production company: WunderWerk (Sunna Isenberg, Gisela Schäfer) in Co-Prod. mit Verlag Friedrich Oetinger, LEONINE Studios, ZDF
Distributor: LEONINE Distribution GmbH

Watch Trailer       Share

Jens Møller, Toby Genkel

JENS MØLLER begann seine Karriere im Animationsbereich in seiner Heimat Dänemark und arbeitete u.a. an international erfolgreichen Filmen wie „Asterix und die Wikinger“ (2006), „Mullewapp – Das große Kinoabenteuer der Freunde“ (2009) und „Lego Star Wars: Die Yoda Chroniken“ (2014) mit. Als Regisseur verantwortete er außerdem mehrere Folgen der Serien „Bibi Blocksberg“ (2006) und „Lego Star Wars: Die Abenteuer der Freemaker“ (2016).

TOBY GENKEL begann seine Karriere Anfang der 90er Jahre beim Hamburger Animationsstudio Trickompany. Mit „Ooops! Die Arche ist weg...“ (2015) und „Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper“ (2017) erzielte er internationale Publikumserfolge.
 

Screenings

07.10.21 | 14:30 h| CineStar 5, Emden
10.10.21 | 14:00 h| Kurtheater, Norderney
12.10.21 | 16:00 h| CineStar 5, Emden