12. - 19.06.19           De

Die fetten Jahre sind vorbei

D/A 2004 | 129 Min. | DF Emder Actor Award

Berlin students Peter and Jan call themselves the „Edukators“. They break into upper-class mansions, move furniture around and leave messages like „You have too much money“. Their aim is for rich people to feel disturbed in their private high-security zones and to encourage them to think about their life of luxury. Then Jan and Peter’s girlfriend Jule fall in love and, swept along by their emotions, break into a villa belonging to people Jules owes money to. But the harmless burglary ends with a kidnapping...

Director: Hans Weingartner
Script: Katharina Held, Hans Weingartner
Photographer: Matthias Schellenberg, Daniela Knapp
Editor: Dirk Oetelshoven, Andreas Wodraschke
Music: Andreas Wodraschke
Cast: Julia Jentsch, Daniel Brühl, Stipe Erceg, Burghart Klaußner
: Sabine Holtgreve (SWR), Georg Steinert (Arte)
Production company: y3 film, coop 99
Producer: Hans Weingartner, Antonin Svoboda
Distributor: DCM Filmdistribution

Watch Trailer       Share

Hans Weingartner

HANS WEINGARTNER wurde 1977 in Vorarlberg (Österreich) geboren und studierte Film an der Kunsthochschule für Medien Köln. Sein erster Spielfilm „Das weiße Rauschen“ erntete begeisterte Kritiken und gewann zahlreiche Auszeichnungen. 2004 wurde „Die fetten Jahre sind vorbei“ im offiziellen Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele in Cannes gezeigt. Der Film lief weltweit in über 50 Ländern und war einer der erfolgreichsten deutschen Arthouse-Filme des Jahrzehnts. 2012 widmete er sich mit „Die Summe meiner einzelnen Teile“ wieder einem seiner zentralen Themen: dem Kampf um die Freiheit in einer repressiven Gesellschaft.
 

Filmography: 303 (2018), Die Summe meiner einzelnen Teile (2012), Free Rainer (2007), Die fetten Jahre sind vorbei (2004), Das weiße Rauschen (2001)