12. - 19.06.19           En

Der besondere Preis: Ein Schreibtisch am Meer

So einen Preis findet man auf keinem anderen Filmfest. Den "Schreibtisch am Meer" gibt es nur beim Internationalen Filmfest Emden-Norderney. Dem Gewinner winkt ein erholsamer Aufenthalt in dem neuen Konzepthotel Inselloft Norderney. Dieser Sonderpreis besteht aus Ruhe, Meeresrauschen, Strandspaziergängen und einer einmaligen Arbeitsumgebung. In dieser besonderen Atmosphäre hat man eine Woche Zeit zur Projektentwicklung im Loft des exklusiven und modernen Inselloft Norderney direkt am Strand. Der Preis wird ohne Wettbewerb an einen Gast des Festivals vergeben.

2017 erhielt Regisseur und Autor Peter Evers, der mit seinem Kurzfilm "Ausweg" für den Wettbewerb um den Ostfriesischen Kurzfilmpreis der VGH nominiert war, den begehrten Preis.

2016 wurde der Preis an Lena Krumkamp, Drehbuchautorin (u.a. "I have a boat", "Stufe Drei" und die TV-Serie "Komm schon") vergeben.

2015 ging der Preis an den Regisseur Ansgar Ahlers, der in Emden mit seinem Film „Bach in Brazil“ auch den SCORE Bernhard Wicki Preis gewann.
Wir haben mit Ahlers über diesen speziellen Preis gesprochen: 

Filmfest: Lieber Ansgar, wie hast du Zeit auf Norderney erlebt?

Ahlers: Es war eine kreative und erholsame Zeit in einer tollen Atmosphäre.

Filmfest: Erholsam ist gut nachvollziehbar, aber wie kreativ war die Zeit?

Ahlers: In der Zeit habe ich eine Comedy-Mystery-Serie mit dem Titel „Dead again“, die auf einer Insel spielt, weiterentwickelt. Inspiriert von der unberührten Naturlandschaft auf dem zweiten Teil der Insel habe ich einen neuen Ansatz gefunden für mein Italowestern-Script in Ostfriesland mit dem Thema Existenznot in „Zeiten der Globalisierung“.

Filmfest: Dann hast du den Schreibtisch am Meer ja bestens genutzt

Ahlers: Ja. Noch einmal vielen Dank an das Filmfest Emden-Norderney und seinem Team, der Insel Norderney und dem „Inselloft Norderney“.

Auch 2017 wird im Rahmen des Filmfestes wieder „Ein Schreibtisch am Meer“ verliehen.
Wer ihn bekommt, wird am Samstag, 10. Juni, 12.00 Uhr, im Conversationshaus auf Norderney bekannt gegeben.


Die bisherigen Preisträger:

2017  Peter Evers - Ausweg (A/D 2017)
2016  Lena Krumkamp - I have a boat (D 2012), Stufe Drei (D 2013)
2015  Ansgar Ahlers - Bach In Brazil (D 2015)
2014  Sathyan Ramesh - Göttliche Funken (D 2014)
2013  Stefan Hering - Abseitsfalle (D 2012)    
2012  Sheri Hagen - Auf den zweiten Blick (D 2012)
2011  Max Zähle - Raju (D 2010)
2010  Ken Duken - für seine bisherigen Arbeiten
2009  Almut Getto - Ganz nah bei dir (D 2009)
2008  Oliver Jahn - Die Eisbombe (D 2008)
2007  Glen Hansard and Marketa Irglova - Once (IRL 2007)
2006  Hilde van Mieghem - Dennis van Rita (NL 2005)
2005  Till Endemann - Das Lächeln der Tiefseefische (D 2005)

Veröffentlicht: 10.05.17