12. - 19.06.19           En

Cleo
Cleo

D 2018 | 99 Min. | DCP | DF | Komödie | Romance | Abenteuer Programm für Kindergärten & Schulen

Unsere Altersempfehlung: ab 9 Jahren, FSK 6, 4.-8. Klasse    
Die fantasievolle Touristenführerin Cleo lebt in Berlin und fühlt sich sehr verbunden mit der Stadt. Doch seit ihrer Kindheit träumt sie davon, die Zeit zurückdrehen zu können, um schwere Schicksalsschläge in der Vergangenheit ungeschehen zu machen. Als sie von einer magischen Uhr erfährt, die angeblich Zeitreisen ermöglicht und so Unglücke – wie den Verlust ihres Vaters – ungeschehen machen kann, begibt sie sich auf die Suche nach dem verschollenen Stück. Gemeinsam mit Zufallsbekanntschaft Paul und zwei weiteren Schatzsuchern führt die Reise sie quer durch Berlin und durch verschiedene Zeitepochen. Ein Treffen mit historischen Figuren wie Albert Einstein, Max Planck und Marlene Dietrich ist dabei vorprogrammiert. Nach dem Fund stellt sich für Cleo die wichtige Frage: Soll sie wirklich in der Zeit zurück reisen und ihren Vater retten, auch wenn das bedeutet, dass sie Paul niemals kennenlernen wird? 

Erik Schmitts Kurzfilme „Nashorn im Galopp“ und „Berlin Metanoia“ liefen bereits auf dem  Filmfest Emden-Norderney, mit „Cleo“ gibt der Regisseur nun sein Spielfilmdebüt.

Deutsche Fassung
Fächer: Deutsch, Geschichte, Sachkunde, Sozialkunde, Religion / Ethik
Themen: Zeitreise, Schatzsuche, Historische Personen, Abenteuer
Unterrichtsmaterial: wird zur Zeit erstellt

TERMINE
Aurich: Do, 13.06., 09:00 Uhr (A13)
Emden: Di, 18.06., 10:15 Uhr (E13) 
Leer: Di, 18.06., 09:15 Uhr (L13)
Norden: Mi, 12.06., 08:45 Uhr (N13)
Papenburg: Do, 13.06., 08:45 Uhr (P13)

Regie: Erik Schmitt
Buch: Stefanie Ren, Erik Schmitt
Kamera: Johannes Louis
Schnitt: David J. Rauschning
Musik: Johannes Repka
Mit: Marleen Lohse, Jeremy Mockridge, Heiko Pinkowski, Max Mauff, Ben Münchow, Andrea Sawatzki, Jean Pütz, Tino Mewes
Redaktion: Jörg Schneider
Produktion: Detailfilm
Produzenten: Fabian Gasmia
Verleih: Weltkino

Trailer ansehen       Teilen

Erik Schmitt

Erik Schmitt wurde 1980 in Mainz geboren. Mit seinen Kurzfilmen gewann er bereits über 100 internationale Festival- und Filmpreise. 2018 gründete er zusammen mit der Regisseurin Julia von Heinz, dem Regisseur David Falko Wnendt und dem Produzenten Fabian Gasmia die Produktionsfirma Seven Elephants. Mit seinen Kurzfilmen „Nashorn im Galopp“ und „Berlin Metanoia“ war er bereits beim Filmfest Emden-Norderney zu Gast. Mit „Cleo“ gibt er nun sein Spielfilmdebüt. Er arbeitet derzeit an dem Science-Fiction-Film "Rebels".

Filmografie: Cleo (2019). Kurzfilme: The Santa Maria (2017), Berlin Metanoia (2016), Telekommando (2015), Forever Over (2014), Nashorn im Galopp (2013)

Vorführtermine

12.06.19 | 08:45 Uhr| Norden (Apollo-Kino)
13.06.19 | 08:45 Uhr| Papenburg (Kino)
13.06.19 | 09:00 Uhr| Kino Aurich
18.06.19 | 09:15 Uhr| Leer (Kino-Center)
18.06.19 | 10:15 Uhr| Emden (Neues Theater / vhs Forum)