06. - 13.06.18           En

Bach in Brazil

D/BRA 2014 | 90 Min. | DCP | DF | UA Neue deutsche Filme

SCORE Bernhard Wicki Preis
NDR Filmpreis für den Nachwuchs

Marten Brückling, ein kauziger Musiklehrer, erbt überraschend von seinem nach Brasilien ausgewanderten Jugendfreund Karl ein Original-Notenblatt ihres gemeinsamen Lieblingsstücks von Johann Sebastian Bach, das „Arioso“. Um das Erbe anzutreten, muss er allerdings nach Ouro Preto in Brasilien reisen, wo Karl die letzten 42 Jahre gelebt hat. Widerwillig macht sich Marten auf den Weg nach Südamerika. Doch bevor er sich samt Bach-Noten auf den Rückweg nach Deutschland machen kann, wird ihm sein gesamtes Hab und Gut geklaut – inklusive Reisepapieren und „Arioso“. Doch der deutsch sprechende Candido bietet ihm seine Hilfe an. Im Gegenzug muss Marten den Kindern in der Jugendarrestanstalt, in der Candido arbeitet, das Musizieren beibringen. Obwohl Marten von der Idee zunächst wenig angetan ist, lässt er sich schon bald von der Begeisterung und der Leidenschaft der Kinder für die Musik anstecken und blüht in der Arbeit mit ihnen auf. Doch nach und nach tauchen Martens Sachen wieder auf und bald ist es Zeit, in sein altes Leben zurückzukehren. Allerdings gilt es noch, ein Versprechen einzulösen…

Klassik meets Samba: „Bach in Brazil“ ist eine sommerliche Feel-Good Komödie über zweite Chancen und unerwartete Neuanfänge. Der Film besticht mit seinen liebenswerten und charmanten Figuren, angeführt von Edgar Selge, der den resignierten Musiklehrer Marten spielt. Regisseur Ansgar Ahlers drehte sein heiteres Regiedebüt an Originalschauplätzen in Brasilien und Niedersachsen.

Regie: Ansgar Ahlers
Buch: Ansgar Ahlers, Soern Menning
Kamera: Jörg Widmer
Schnitt: Barbara Hennings
Musik: Jan Doddema
Mit: Edgar Selge, Franziska Walser, Peter Lohmeyer, Pablo Vinicius, Stephan Nercessian, Marilia Gabriela u.a.
Produktion: NFP*, Conspiracao Filmes, Miravista, Forseesense
Verleih: NFP marketing & distribution*

Trailer ansehen       Teilen

Ansgar Ahlers

Ansgar Ahlers, Regisseur, Produzent und Drehbuchautor, wurde 1975 geboren und stammt aus Aschendorf/Papenburg. Ab 1997 wirkte er u.a. als Regieassistent bei internationalen Kinoproduktionen mit. Nach der Gründung seiner eigenen Produktionsfirma, forseesense, realisierte er 2001 seinen ersten Kurzfilm „Covered with Chocolate“, für den er eine Nominierung für den Goldenen Bären der Berlinale erhielt. Der Kurzfilm gewann 2001 den Ostfriesischen Kurzfilmpreis beim Filmfest Emden. Mit seiner Produktionsfirma realisierte er ebenfalls zahlreiche Werbe-, Image-, und Ausstellungsfilme. Seit 2004 setzt er sich mit seinem Multimediaprojekt DAYDREAMS für die Förderung des Nachwuchses ein. „Bach in Brazil“ ist sein Kinospielfilm-Debüt.

Filmografie: Bach in Brazil (2014), Covered with Chocolate (Kurzfilm, 2001)