07. - 14.06.17           En

7 Göttinnen
Angry Indian Goddesses

IND/D 2015 | 104 Min. | DCP | DF World Cinema

Freida lädt ihre besten Jugendfreundinnen nach Goa ein: Sie heiratet. Während alle über die Identität des Bräutigams rätseln, beginnen sie wild und ausgelassen zu philosophieren – über Männer, Sex und ihre Karrieren, Geheimnisse, Sehnsüchte und Ängste. Je mehr sie dabei von sich offenbaren, desto klarer wird ihnen, dass ihre Träume in einem Land, in dem Traditionen und Männer das Sagen haben, auf der Strecke geblieben sind. Sieben Frauen, die wütend sind – und gemeinsam Pläne schmieden, wie sie ihr bisheriges Leben ändern können. Doch sie ahnen nicht, dass ihre Gemeinschaft durch ein dramatisches Ereignis schon bald auf ganz andere Weise herausgefordert wird. 

Das mitreißende „weibliche Buddy-Movie“ entwickelt sich zu einer wilden Achterbahnfahrt der Emotionen und zu einem starken und bewegenden Statement, das nicht nur „gleiches Recht für alle“ einfordert, sondern auch für die Kraft von Freundschaft und Zusammenhalt und das Festhalten an eigenen Überzeugungen steht. Nalins „7 Göttinnen“ repräsentieren ein neues und modernes Indien im Aufbruch – jenseits aller Klischees und Vorurteile.

 

Regie: Pan Nalin
Buch: Pan Nalin
Kamera: Swapnil Sonawane
Schnitt: Shreyas Beltangdy, Vessela Martschewski
Musik: Cyril Morin
Mit: Amrit Maghera, Rajshri Deshpande, Pavleen Gujral, Anushka Manchanda, Sandhya Mridul, Sarah- Jane Dias, Tannishtha Chatterjee
Sprecher: Emilia Schüle, Katharina Schüttler, Cynthia Micas, Eva Bay, Jördis Triebel, Pegah Ferydoni, Alice Dwyer
Produktion: Jungle Book Entertainment
Co-Produktion: One Two Films
Produzenten: Gaurav Dhingra, Pan Nalin, Sol Bondy, Jamila Wenske
Verleih: NFP marketing & distribution*

Trailer ansehen

Pan Nalin

wurde in einem abgelegenen indischen Dorf geboren. Er studierte Kunst an der Universität von Baroda und Design am National Institute of Design, Ahmedabad. Sein vielfach ausgezeichneter Film „Ayurveda – Die Kunst des langen Lebens“ (2000) kam weltweit mit großem Erfolg in die Kinos und ist bis heute der an den Kinokassen erfolgreichste indische Dokumentarfilm. International bekannt wurde er mit seinem Spielfilmdebüt „Samsara“ (2001), das weltweit Erfolge feierte und mehr als dreißig Auszeichnungen gewann.

Filmografie: 7 Göttinnen (2015), Valley of Flowers (2006), Ayurveda – Die Kunst des langen Lebens (2001), Samsara (2001)